Komplexe Aufgaben agil lösen

Der Veränderungs- und Lebenszyklus von Software hat sich in den letzten Jahren massiv verkürzt. Zusätzlich hat der Druck für innovative Lösungen welche innerhalb kurzer Zeit ausgerollt werden müssen erheblich zugenommen.

Bei innovativen Herausforderungen setzten wir ganzheitlich auf Scrum als agile Projektmanagement Methodik. Dabei definieren wir in Absprache mit unseren Kunden die Arbeitsergebnisse für jeweils einen kurzen, überschaubaren Projektzeitraum. Das Vorgehen in mehreren, kurzen Iterationen ermöglicht einen raschen und nachvollziehbaren Projektfortschritt in einer sich ständig in Veränderung befindlichen Umgebung. Während der Umsetzung stehen für uns die unternehmerischen Projekt-Ziele der Kunden immer an erster Stelle. Nur so generieren wir den erwarteten Mehrwert von Scrum. Die vereinbarten Projektziele erreicht das definierte Scrum Team dann über die verschiedenen Sprints und gewährleistet so eine optimale Lösung für unsere Kunden.

Wann macht Scrum Sinn?

Wann ein Scrum Projektvorgehen sinnvoll ist, definieren wir vor Beginn mit dem Kunden ab. Folgende Fragen helfen uns und den Kunden zu entscheiden, ob Sie Scrum im nächsten Projekt einsetzen wollen:

  • Versteht und akzeptiert Ihr Unternehmen ein iteratives Vorgehen?
  • Ist die Bereitschaft für eine Beteiligung von zukünftigen Anwendern im Projekt vorhanden?
  • Kann Ihr Unternehmen mit den wiederkehrenden Lieferungen von Software Paketen umgehen?
  • Hat das Scrum Team Zugriff auf Anwender während der gesamten Projektlaufzeit?
  • Gibt es klare Sponsoren der zu erstellenden Software-Produkte?
  • Darf der Sponsor die Ziele und Anforderungen nach Bedarf umdefinieren?
  • Kann die Lösung in kleinen Schritten ausgeliefert werden?
  • Muss das Software-Produkt in einer fixen Zeitspanne entwickelt werden?

Unsere Experten klären gerne in einem persönlichen Gespräch die Fragestellungen, ob und wie Sie die Vorteile einer agilen Vorgehensweise nutzen können.

zurück zu Aktuelles